Webseite

1970 geboren und aufgewachsen in Aschaffenburg,
wagte nach Schule und Studium den Schritt in die
Selbstständigkeit. Neben anderen Tätigkeiten
arbeitete er zunächst in der klassischen Auftrags-
fotografie, spürte aber immer den Wunsch, dabei
auch „seine kreative Handschrift“ zu hinterlassen.
Heute lebt er als freischaffender Fotoünstler und
Maler in Wiesbaden.
Richard Seelbach war schon in früher Kindheit
von Geschlechterklischees fasziniert.
Er hinterfragte sie und setzte sich im Laufe seines
Lebens kreativ mit ihren widersprüchlichen
Erscheinungsformen auseinander, wobei er sie
gleichzeitig bestätigt und widerlegt fand.
Beispielsweise erkannte er, dass der Rolle
der Frau – als „Ikone“ von Mutterschaft und
Familienmittelpunkt einerseits verehrt und als
unabhängig, emanzipiert agierende und
selbstbestimmte Person andererseits
oftmals verachtet –eine besondere Bedeutung
zukommt. Diese Erkenntnis ist auch in seinem
Werk zu finden.

Ausstellungen:

2016: tête à tête im Atelier
künstlerischer Dialog mit Mireille Jautz

2017-2021: Tatorte Kunst
Gruppenausstellung Wiesbaden